LUDO Gretzenbach

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Geschichte

Ludothek
Ludothek Gretzenbach in Stichworten

x

1981
Bericht im «Gretzebacher» Nr. 5 über die Ludothek in Lenzburg und erste Überlegungen für die Einrichtung einer Ludothek in Gretzenbach.
1983
Die Interessengruppe «Ludothek Gretzenbach» nimmt ihre Arbeit auf und hat sich die Schaffung einer Ludothek im Dorf als Ziel gesetzt. Erstmals führt die Ludothek mit zahlreichen Helferinnen und Helfern die Festwirtschaft am Jugendtag.
1984
Gründung der Ludothek Gretzenbach. Zu den Gründungsmitgliedern gehören auch Vertretungen aus der MUKI–Leitung, der Schulkommission und der Lehrerschaft. Der Gemeinderat bewilligt die kostenlose Benützung des Kellerraumes unter der Turnhalle 57, Fläche rund 42 Quadratmeter.
Mit der Teilnahme am Beizlifest und dem Führen der Festwirtschaft am Jugendtag der Schule verdienen wir uns das nötige Startkapital zur Anschaffung der Spiele. Einrichten der Ludothek mit Unterstützung des einheimischen Gewerbes.
1985
21. Juni 1985 Eröffnungsfeier der Ludothek. 220 Spiele im Wert von rund Fr. 8‘500.-. Dieser Betrag kam durch Spenden, Gönner, Flohmärkte, Festwirtschaft und Teilnahme am Beizlifest zusammen. Es gibt im Kanton Solothurn mit Gretzenbach sieben Ludotheken. Von der Idee bis zur Eröffnung verstrichen 4 Jahre (aller Anfang ist schwer). Der Begriff «Ludothek» war damals den Leuten nicht vertraut. Wir mussten Eltern, Schule, Behörde informieren und viel Überzeugungsarbeit leisten. Ausdauer und Beharrlichkeit waren stark gefragt und führten letztlich zum Ziel!
1986
Die Ludothek Gretzenbach wird Mitglied des Vereins Schweizer Ludotheken.

1990
Bei der Planung des neuen Sekundarschulhauses werden Bibliothek und Ludothek ins Raumprogramm aufgenommen. Bei der Gestaltung des Raumes dürfen wir mitreden.
1991
Durchführung der Regionaltagung der Ludotheken Aargau-Solothurn.
1993
Bezug der neuen Ludothek im Meridianschulhaus neben der Bibliothek. Vollständig mit Gestellen, Gondeln, Tischen, Büromöbeln eingerichtet, beziehen wir die wohl landesweit schönste Ludothek in bester Lage. Der Raum mit einer Fläche von 100 Quadratmetern wird uns von der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt.
1995
Das 10-jährige Bestehen wird gefeiert.
1996
Die Ausleihe wird über den Computer abgewickelt (Mac).
2000
Anschaffung PC und LUPO Ausleihprogramm, Umstellung auf Strichcode mit Lesegerät.
2003
Zum 20. Mal in Folge führt die Ludo die Festwirtschaft am Jugendtag der Schule.
2005
Das  20-jährige Bestehen wird mit einem grossen Spielfest gefeiert.
2008
Durchführung der Regionaltagung der Ludotheken Aargau-Solothurn. Ab Herbst: Alljährliche Organisation eines «Dog-Turniers».
2011
Beteiligung am «Nationalen Spieltag» der schweizer Ludotheken, verbunden mit einem «Tag der offenen Tür» in der Ludothek.


06072012-KS/UB

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü